„Mr Enemy and I: Wenn aus Hass Liebe wächst“ von Lillian Rose Grey

Eine leichte Lektüre für zwischendurch

[unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar]

In diesem Roman „Mr Enemy and I: Wenn aus Hass Liebe wächst“ geht es darum, dass die Studentin Marissa sich ihrer Vergangenheit stellen möchte und dafür in den Ferien nach London reist, um sich mit ihrem jahrelangen Peiniger auszusprechen. Zuerst ist Jakob, der Verursacher ihrer schlaflosen Nächte, nicht davon begeistert und lässt sie vor verschlossener Tür stehen. Doch das Auftauchen, seines Mobbingopfers von früher, lässt ihm keine Ruhe und durch die Angst, dass sie seinen „guten Ruf“ an der Uni zerstört, lässt er sich schlussendlich auf ein Gespräch ein.

Damit nimmt die Geschichte erst richtig Fahrt auf, denn Marissa ist plötzlich die Starke und hält ihm sichtbar vor Augen, was die Mobbingattacken mit ihr gemacht haben. Jakob bleibt fassungslos und überrumpelt zurück. Nach weiteren Gesprächen und einem gemeinsamen Tag in London kommen sie sich näher und das Dilemma beginnt. Marissa fragt sich, ob man seinem jahrelangen Peiniger lieben und vertrauen kann und Jakob kämpft mit seinen eigenen Problemen, die ihm seit seiner Kindheit zu schaffen machen.

Das Buch hat mir, ab der Hälfte, ein paar schöne Lesestunden bereitet. Der Schreibstil ist leicht zu lesen, obwohl mir persönlich sehr oft die wörtliche Rede fehlte. Oft wurden tolle Szenen unterbrochen / abgebrochen, um in den Gedanken der Protagonisten einzutauchen. Der Wechsel zwischen den beiden Charakteren, ist an sich eine schöne Idee und auch für die Geschichte optimal, aber dennoch reißt dieser einen öfter aus dem Lesefluss.

Das Ende ist super, dennoch weit von der Realität entfernt, aber wer Märchen mag und ein Happy End liebt, kommt hier eindeutig auf seine Kosten.

Kurzum: Auch wenn mir persönlich die Wirklichkeit fehlte und es bei mir etwas gedauert hatte, um richtig in der Geschichte anzukommen, hat mir das Buch gefallen. Das Cover und der Klappentext versprechen auch viel. Deshalb gebe ich gerne 4 von 5 Sternen.  

Kennst du das Buch schon und wie findest du es?
Lass es mich doch in den Kommentaren wissen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert